PTCR Kontrollringe Teil 1/6 – Ringtypen. Auswahl. Vorteile.

 

In diesem - und nachfolgenden - Newsletter möchten wir Ihnen nützliche Hinweise und Anwendungsempfehlungen für die Verwendung von PTCR geben.

1. Was ist ein PTCR?

Der Prozess-Temperatur-Kotroll-Ring - kurz PTCR - ist ein keramischer Ring, welcher die Aufzeichnung von Prozesswärme erlaubt. Der PTCR nimmt den Wärmeeintrag an der gewählten Stelle auf, unabhängig ob dieser durch Wärmeleitung, -strahlung oder -konvektion eingebracht wird.

2. Welche Ringtypen gibt es?

Insgesamt stehen Ihnen sechs verschiedene Ringtypen für unterschiedliche Temperaturbereiche zur Verfügung.

Ringtyp* Temperaturbereich (von - bis)
UTH 660°C - 900°C
ETH 850°C - 1100°C
LTH 970°C - 1250°C
STH 1130°C - 1400°C
MTH 1340°C - 1520°C
HTH 1450°C - 1750°C

*Alle Ringtypen sind alternativ auch in der dünneren L-Variante verfügbar - z.B. ETL 3,5mm statt 7mm hoch.

3. Wie wähle ich den, für meinen Prozess geeignetsten, Ringtyp aus?

Die maximale Temperatur Ihres Brenn-/Sinterprozesses sollte ungefähr in der Mitte des Temperaturbereiches liegen, welchen der Ringtyp abdeckt. Liegt die maximale Temperatur im Grenzbereich zweier Ringtypen, fällt die Auswahl unter Berücksichtigung der Haltezeit und Atmosphäre, da beide Faktoren die Schwindung des Ringes ebenfalls stark beeinflussen. Hier empfehlen wir Kontakt zu uns aufzunehmen.

4. Welche Vorteile habe ich mit PTCR gegenüber z.B. einem Thermoelement?

PTCR zeichnen die thermischen Randbedingungen an der Stelle auf, an der sich auch das Werkstück befindet. Dabei werden Effekte verschiedener Phänomene berücksichtigt, die in einem Ofen auftreten und anhand von Thermoelementen nicht ausreichend erfasst werden können, wie z.B. Wärmesenken, Temperaturgradienten, Gasströme, Atmosphären, Haltezeit, Ofenbeladung etc. Diese werden durch Abweichungen von der erwarteten Temperatur sichtbar gemacht. Ein Thermoelement gibt lediglich den zeitlichen Verlauf der Temperatur an einem einzigen Punkt wieder, ohne Berücksichtigung der oben genannten Einflüsse. Die Erfassung der real eingetragenen Wärme mit PTCR über die gesamte Dauer des Ofengangs ist entscheidend und bringt Gewissheit über die Homogenität des Temperaturfeldes und die Reproduzierbarkeit einzelner Ofengänge.

In der nächsten Ausgabe lesen Sie u.a.:

  • Wie verwende ich PTCR und was muss ich beachten?
  • Welchen Einfluss hat die Haltezeit auf die Schwindung?
  • Kann ich PTCR unter jeder Atmosphäre einsetzen?

Einen Kommentar schreiben

Diese Seite speichert Cookies. mehr Infos